Wulf Noll

Wulf Noll Reisebuch Verlag

Wulf Noll, Kosmopolit, gebürtig aus Kassel, lebt in Düsseldorf und auf Reisen. Seine Blicke richten sich auf China, Japan und Indien (früher in umgekehrter Reihenfolge), aber selbstverständlich auch auf Deutschland. Er ist ein Flaneur in der Ferne, der das, was uns fern ist, in unsere Nähe rückt. Davon zeugen seine Erzählungen, Romane, Reisenovellen, Essays und zuweilen seine Lyrik.

Nolls Protagonisten sind oft junge Leute, die von Hoffnung auf Selbstbestimmung und Emanzipation geprägt sind, aber auch von Leuten, die einen besonderen Blick haben, von Globetrottern, Flaneuren und von künstlerischen Menschen, die nach einer besonderen Erfahrung suchen.
Wulf Noll lebt mit der japanischen Künstlerin Mutsumi Aoki zusammen.

Schöne Wolken treffen. Eine Reisenovelle aus China bringt uns das neue China und besonders die junge BYD (Build Your Dream) Generation näher. Wir erfahren vieles auf einer privaten und menschlichen Schiene und gelangen zu Innenansichten, wie sie sonst nur selten möglich sind. Das gilt auch für Nolls japanische Bücher wie Crazy in Japan, Momotarostraße oder Woanders Pachinko. Nolls Indienroman Dann, gute Nacht, Madame! führt indessen in die bewegte Zeit von 68/69 zurück.

Wulf Noll studierte Literatur-, Sprachwissenschaft & Philosophie in Göttingen und in Berlin. Er promovierte an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf über das Frühwerk von Peter Sloterdijk. Noll ist Mitglied im Internationalen PEN – Zentrum Deutschland. 

Von Wulf Noll ist im Reisebuch Verlag erschienen

Aktuelles

 

 

Weitere Informationen und Kontakt

https://de.wikipedia.org/wiki/Wulf_Noll